October
12
Fr - So
9:00 - 18:00 Uhr

Developer Open Space

Die (Un-)Konferenz Developer Open Space besitzt keine Rollenaufteilung in „Sprecher und Zuhörer“. Stattdessen steht der Erfahrungsaustausch sowie der Ausbau des eigenen Netzwerkes bei einem Kaffee im Vordergrund. Die Agenda bestimmen die Teilnehmer selbstständig vor Ort, anstatt einem Konferenzbetreiber inhaltlich zu folgen.

Dieses Konzept findet großen Zuspruch, was sich auch daran zeigt, dass der Developer Open Space Besucher aus ganz Europa hat.

Technische Themen, die von der Community vor Ort diskutiert werden, reichen von A–Z, also von Android bis Windows. Aber auch Themen wie Data Science, Maschinelles Lernen oder Psychologie findest du bei uns.

Jeder ist bei uns per du. Der Developer Open Space ist offen und jeder ist gleichberechtigt. Deine Auszeichnungen und deine Titel zählen nicht, es sei denn, du wirst danach gefragt. Magst du das nicht, melde dich nicht zum Developer Open Space an; so sind immer die richtigen Leute vor Ort.

Ganztägige Workshops, Freitag 12. Oktober 2018 von 9–17 Uhr

  • Angular im Enterprise-Projekt meistern | Redux & NGRX
  • Einführung in die App Entwicklung mit Xamarin.Forms
  • Azure für Cloud Entwickler
  • Einführung in Kotlin
  • File, Create, New Solution, Enter, Done
  • Chaos Engineering Workshop
  • GitLab CI & Docker machen Jenkins arbeitslos – Ein vollautomatisiertes Setup mit Vagrant & Ansible, inkl. Abstecher zur Kubernetes-Integration
  • Haskell 50:50 – DeepDive und Praxis
  • Hello Golang
  • Culture Hacking mit Liberating Structures
  • JavaScript, React und clientseitiges GraphQL
  • Moderation Survival Kit
  • DesignSprint – Blick in die Zukunft!
  • Mühelos Serverless mit GitOps
  • Domain Storytelling
  • Sabotage qu'est-ce que c'est

Nacht-Workshops, Samstag 14. Oktober 2018, ca. 21–23 Uhr  

  • Brainfuck mit Haskell
  • Machine Learning in R

Detaillierte Informationen zu den Workshops, Themen und Ablauf, bekommt ihr auf der Website.