Coworking goes on and Basislager is up and running.

Our space is set up
to have sufficient distance between the desks.

See you soon!
Gründerstories
By
Marco Weicholdt
April 8, 2021

Werkbank-Podcast mit Mathias Tholey von The Nu Company

„Irgendwann kommt die erste Bestellung, dann sind die Produkte im Laden und dann gilt’s: Dann musst du Abverkaufszahlen liefern!"

Was mit drei ernährungsbewussten Studenten im Auslandssemester in England begonnen hat, ist heute ein wachsendes Unternehmen The Nu Company, das sich Gesundheit, Fairness und Nachhaltigkeit auf die Fahne geschrieben hat. Vom Investieren in die erste eigene Produktion, plötzlich deutschlandweite Listungen beim Einzelhandel, über das Finden von Lohnfertigern und das Wachsen mit Purpose.

Mathias Tholey, einer der drei Geschäftsführer, erzählt offen im Podcast, wie knapp die Firma schon vor dem Abgrund stand. Wie wichtig Friends & Family am Anfang sind. Und wie sich drei Wirtschaftsingenieure den Weg zum Unternehmertum angeeignet haben.

„Der Support ist einfach gigantisch gewesen: Uns hat es erlaubt, unser Unternehmen alleine aufzubauen, eigenbestimmt, ohne Investoren.“

Dabei spricht er über die Kredite und Zuschüsse der SAB - Sächsische Aufbaubank, die Entscheidung von Dresden nach Leipzig umzuziehen, die Herausforderung, als soziales Unternehmen mit Investoren und Ladenketten zu verhandeln - und warum der Gründerstandort Deutschland großen Aufholbedarf hat beim Thema Mitarbeiterbeteiligung.

Die ganze Folge mit Matthias Tholey hier und überall wo es Podcasts gibt:

podcasts.apple.com
soundcloud.com
spotify.com

Shownotes:

LinkedIn The Nu Company
Website The Nu Company
Company culture at Buffer